Home
Über mich
Partnerlinks
Datenschutz
  Sie sind hier: Behandlung | Magnetfeldtherapie
 

Magnetfeldtherapie

 
 

Aufgrund der hervorragenden therapeutischen Erfolge wird die pulsierende Magnetfeldtherapie heute sehr erfolgreich in Training, Wettkampf und Rehabilitation in allen Bereichen des Pferdesports eingesetzt.




Pulsierende Magnetfeldtherapie - was ist das?
Schon die Ärzte der Antike glaubten an die heilsame Wirkung magnetischer Kräfte, aber erst die heutige Forschung kann die Wirkungsweise messen und erklären und damit gezielter einsetzen. Stoffwechsel, Wachstum und Funktion aller Zellen im Körper werden durch elektromagnetische Schwingungen bestimmt. Bei Verletzungen wie z.B. einem Knochenbruch oder Sehnenriß ist der Zellstoffwechsel gestört. Damit ein gebrochener Knochen wieder zusammenwächst, ist aber gerade ein gut funktionierender Stoffwechsel zur Neubildung von Zellen und Gewebe notwendig.

Die tiefenwirksame pulsierende Magnetfeldtherapie regt durch die zugeführte magnetische Energie Zellaktivität und Stoffwechsel wieder an und unterstützt damit den Heilungsprozess vieler Erkrankungen.




Was bewirkt der Einsatz der pulsierenden Magnetfeldtherapie?
Wir verlangen von unseren Pferden Leistung; damit ist nicht nur das Turnierpferd gemeint, sondern auch der Freizeitreiter, der sein Pferd z.B. mehrere Stunden zu einem Wanderritt transportiert. Um diesen Belastungen standzuhalten, muss der Organismus des Pferdes optimal funktionieren. Hierbei kann die pulsierende Magnetfeldtherapie helfen, indem sie:

  • die Durchblutung verbessert
  • das Sauerstoffangebot erhöht
  • die Stoffwechselprozesse aktiviert
  • das Lymphsystem stimuliert
  • das Immunsystem stärkt
  • den Collagenaufbau verbessert
  • die Vitalität erhöht
  • die Leistungsbereitschaft steigert
  • die Regenerationszeit verkürzt

Als vorbeugende und begleitende Maßnahme im Training und auf Turnieren erreicht man vor allem:

  • eine Lockerung der Muskulatur vor und nach sportlicher Anstrengung
  • eine schnellere Regeneration nach Wettkämpfen und Turnieren
  • eine Vorbeugung vor Verletzungen und Erkrankungen 
  •  


Welches sind die Einsatzgebiete in der medizinischen Therapie?
Die pulsierende Magnetfeldtherapie sollte bei den im Folgenden aufgezählten Erkrankungen nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt eingesetzt werden: 
  • Kreuzverschlag
  • Koliken
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Stoffwechselstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Verletzungen am Bewegungsapparat
  • Schwellungen
  • Entzündungen
  • Traumata
  • Knochenbrüche
  • degenerative Muskel-, Sehnen- und Gelenkserkrankungen



Wie sieht die Behandlung mit der pulsierenden Magnetfeldtherapie aus?
Zur Therapie und Rehabilitation von Pferden werden Magnetfeld-Systeme als Ganzkörperbehandlung oder Magnetfeld-Gamaschen zur Lokaltherapie eingesetzt.


Wann sollte die pulsierende Magnetfeldtherapie nicht angewandt werden?
Nicht angewandt werden darf diese Therapieform bei Erkrankungen, bei denen der Körper eine gesteigerten Zellaktivität aufweist. Hierzu gehören:

  • Pilzerkrankungen
  • Infektionskrankheiten
  • Tumore
  • Fieber
  • Trächtigkeit

 

Mein Kooperationspartner für die Magnetfeldtherapie 

  Equimag GmbH
Am Berg 25
36396 Steinau

Telefon: +49 (0) 66663 / 91 91 91
Email: info@equimag.de

 

 

 
     
Pferdephysiotherapie Wolfrum
Kontakt
Sitemap
Impressum